Bericht: Feier zum 10-jährigen Jubiläum

Feier zum 10-jährigen Jubiläum der Bürgerstiftung Bernkastel-Kues

(Mittelmosel-Nachrichten vom 04.02.2016 – KW 5)

Am Freitag, dem 15.01.2016, fand im Casino der Sparkasse Eifel-Mosel-Hunsrück in Bernkastel-Kues das 10-jährige Jubiläum der Bürgerstiftung Bernkastel-Kues statt.

Im Jahr 2005 wurde die Bürgerstiftung Bernkastel-Kues gegründet und durch die damals sieben Gründungsmitglieder mit einem Grundkapital von 87.000 Euro ausgestattet.

Dazu gehörten die Sparkasse Mittelmosel Eifel-Mosel-Hunsrück, die Raiffeisenbank Bernkastel-Wittlich, die VR Bank Hunsrück-Mosel und weitere Unternehmen aus der Region sowie ein Privatmann. Dieses Geld durfte und darf nicht ausgegeben werden. Es darf nur durch weitere sogenannte Zustiftungen vermehrt werden. Für Projekte und Aktionen der Bürgerstiftung dürfen nur die Zinserträge aus dem bestehenden Grundkapital und Spenden eingesetzt werden.

Das Stiftungskapital belaufe sich derzeit auf etwa 165.000 Euro. Darin enthalten sind aber auch die 50.000 Euro der Jodocus-Prüm-Stiftung.

Eine Anmerkung hierzu: die Jodocus-Prüm-Stiftung wurde 2007 von Herrn Dr. Jost Prüm und Herrn Dr. Eckart Prüm gegründet. Die Brüder erinnern damit an ihren Vorfahren Jodocus Prüm, der 1807 in Wehlen geboren wurde. Sein Vermögen kam sozialen und kulturellen Zwecken zugute.

Die Bürgerstiftung Bernkastel-Kues hat bereits einige wichtige Projekte initiiert. Wie zum Beispiel:

Ein Ideenwettbewerb „Wir bewegen was!“ Hier lobte die Bürgerstiftung Preise im Wert von 3000 Euro aus. 1000 Euro gingen an die Cusanus-Grundschule in Bernkastel-Kues. Das Geld wurde für die Schulsozialarbeit verwendet. Für das Projekt: „Aufgeweckt und abgeschmeckt“ bekam die Landjugendbewegung Erden 500 Euro. 250 Euro gingen an das Bündnis für Menschlichkeit und Zivilcourage, das sich für das friedliche Zusammenleben von Menschen aller Nationalitäten einsetzt. Ein Jugendsonderpreis von 500 Euro erhielt der Radsportverein Monzelfeld für den Bau einer Mountainbike-Strecke.

Zu einer der bestimmt wichtigsten Projekte der Bürgerstiftung zählt die Anschaffung und Unterhaltung der bereits 22 Defibrillatoren in der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues (siehe hierzu im vorderen Teil der Mittelmosel-Nachrichten die Seite: „Bürger-Informationen – Standorte der lebensrettenden Defibrillatoren“).

Die Aktion „Kampf dem Herztod“ hat inzwischen auch viele Nachahmer gefunden.

Die Bürgerstiftung Bernkastel-Kues ist auf die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger angewiesen.

Es gibt viele Wege die Bürgerstiftung zu unterstützen. Durch Zustiftungen, durch Spenden aber auch mit Ideen und mit Zeit. Beim Spenden und Stiften geht es nicht um große Beträge, jeder Euro hilft.

Grundsätzlich lautet das Ziel jeder Stiftung damals wie heute:

„Das Engagement der Bürger ist ein wichtiger Bestandteil für den Zusammenhalt der Gesellschaft“.

Deshalb wurde nach 10 Jahren Bürgerstiftung die Möglichkeit ergriffen, eine Jubiläumsfeier im eindrucksvollen und modernen Casino der Sparkasse Mittelmosel in Bernkastel-Kues auszurichten.

Die substanzreiche Rede vom Vorsitzenden der Bürgerstiftung, Herrn Bürgermeister Hangert, den anschließenden Gedankenausstausch der Gäste und das wunderbar und engagiert spielende Streichtrio der Kreismusikschule Bernkastel-Wittlich (Musiker: Felix Eschment 1. Violine, Leo Kölsch 2. Violine sowie Antonia Khorsandian, Violoncello) rundeten den Abend ab.

Advertisements