Bericht: Bürgerstiftung erhält wiederholt Gütesiegel

Bürgerstiftung Bernkastel-Kues erhält wiederholt Gütesiegel

(Trierischer Volksfreund vom 17. Oktober 2012)

Die Bürgerstiftung Bernkastel-Kues ist zum dritten Mal mit dem Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen ausgezeichnet worden. Das heißt, dass sie den Merkmalen einer Bürgerstiftung in Bereichen Unabhängigkeit, Gemeinwohlorientierung und offene Strukturen entspricht. Stiftungsgründer und Vorsitzender der Stiftung, Bürgermeister Ulf Hangert, nahm die Auszeichnung in Bielefeld entgegen.

Das Foto zeigt von links: Professor Burkhard Küstermann (Leiter der Initiative Bürgerstiftungen), Ulf Hangert (Stiftungsgründer und Vorsitzender der Bürgerstiftung Bernkastel-Kues) und Nikolaus Turner (Leiter des Arbeitskreises Bürgerstiftungen im Bundesverband Deutscher Stiftungen). Foto: privat

Bernkastel-Kues/Bielefeld. 239 Bürgerstiftungen in Deutschland tragen das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, darunter auch die Bürgerstiftung Bernkastel-Kues (siehe Extra). Diese erhielt die Auszeichnung in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge.

14 Bürgerstiftungen erhalten das Gütesiegel in diesem Jahr zum ersten Mal. Gütesiegel-Bürgerstiftungen entsprechen den „zehn Merkmalen einer Bürgerstiftung“, die sie unter anderem zu Unabhängigkeit, Gemeinwohlorientierung, Transparenz und offenen Strukturen verpflichten. Sie erhielten das Gütesiegel bei der Herbsttagung des Arbeitskreises Bürgerstiftungen in Bielefeld.

Mehr als die Hälfte der neuen Gütesiegel-Bürgerstiftungenkommen aus Nordrhein-Westfalen. Zwischen Rhein und Ruhr finden sich 63 Bürgerstiftungen. Stark vertreten sind Bürgerstiftungen auch in Baden-Württemberg. Dort gibt es 49 Bürgerstiftungen. Gefolgt von Niedersachsen, wo 46 Bürgerstiftungen beheimatet sind.

In Deutschland gibt es rund 21 000 Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter. Das geht aus der aktuellen Bürgerstiftungsumfrage der Initiative Bürgerstiftungen hervor. Innerhalb der letzten sechs Jahre hat sich damit die Anzahl der Menschen, die sich finanziell an einer Bürgerstiftung beteiligen, fast verdoppelt.

(red)

 

Extra

Für die Ewigkeit

Eine Bürgerstiftung ist eine unabhängige, autonom handelnde, gemeinnützige Stiftung von Bürgern für Bürger mit möglichst breitem Stiftungszweck. Sie engagiert sich nachhaltig und dauerhaft für das Gemeinwesen und ist in der Regel fördernd für alle Bürger ihres Einzugsgebietes tätig. Sie unterstützt mit ihrer Arbeit bürgerschaftliches Engagement (Quelle: Wikipedia). Die Bürgerstiftung Bernkastel-Kues wurde am 13. Dezember 2005 auf Initiative von Bürgermeister Ulf Hangert (CDU) gegründet. Die Gründungsmitglieder – Sparkasse, VR-Banken, Flughafen Hahn, Firma Benninghoven, Herr Weihrauch Bernkastel-Kues und RWE – haben damals zusammen 90 000 Euro in die Stiftung eingebracht.

(red)

Advertisements